Ohrenkerzen / Ohrenkerzen Wellness

Anwendung und Behandlungsgebiete

Aus Sicherheitsgründen sind Ohrenkerzen nicht zur Selbstanwendung empfohlen. Die Anwendung sollte immer von einer zweiten Person durchgeführt werden.

Für die Behandlung ist folgendes notwendig:

  1. Zwei original Kräuterkerzen
  2.  Kopfbedeckung mit einer Öffnung für die Behandlung des Ohres
  3. Wattestäbchen zur Reinigung der Ohren
  4. Streichhölzer oder eine normale brennende Kerze
  5. Ein Glas Wasser
  6. Creme für die Ohrmuschel
  7. Ein kleines Kissen
  8. Ein Handtuch
  9. Watte für den abschließenden Verschluss der Öffnung des Gehörgangs

Seit Jahren wird die natürliche Behandlung der Ohren und des Kopfbereiches bei Patienten in vielen Ländern erfolgreich durchgeführt. Die Durchführung der Behandlung ist sehr einfach. Der Patient soll sich dabei in einer ruhigen Atmosphäre entspannen.

Durchführung der Behandlung

Nachdem man eine entspannte Atmosphäre durch leichte Musik und brennenden Kerzen geschaffen hat, kann sich der Patient auf die Seite legen. Unter seinen Kopf platziert man ein kleines, mit einem Handtuch bedecktes, Kissen.

Zu beachten ist, dass beide Ohren in einer Sitzung hintereinander behandelt werden müssen. Man beginnt mit einer Seite und massiert 2-3 Minuten die Ohrmuschel sowie das äußere Ohr. Im Anschluß daran wird der Kopf abgedeckt, so dass keine Asche auf den Kopf fallen kann. Die Ohrmuschel wird nun mit Hilfe eines Wattestäbchens eingeschmiert.

Nun kann die Kräuterkerze entzündet werden. Wichtig ist dabei, dass sie senkrecht in den Gehörgang eingeführt wird. Bei der Behandlung darf die Kerze nicht anfangen Rauch zu entwickeln. Die Kerze brennt ab, bis zur Markierung. Der Rest der Kerze muß dann vorsichtig aus dem Gehörgang entfernt werden und in das bereitgestellte Glas Wasser gelegt werden.

Das Ohr wird nun mit einem Wattestäbchen gereinigt. Nach einer kurzen Ruhepause kann die gleiche Behandlung mit dem anderen Ohr durchgeführt werden.

Während der Behandlung kann es sein, dass der Patient leises Knacken hört. Außerdem verändert sich der Druck im Ohreninneren. Nachdem die beiden Ohren behandelt wurden, muß der Patient noch einige Minuten liegen bleiben und sich entspannen. Während der Patient noch anwesend ist, muß überprüft werden, was sich im Inneren der Endstücke der Kerze befindet, die im Wasserglas abgekühlt wurden. Dort müssten sowohl Asche, als auch Rückstande von Ohrenschmalz zu sehen sein. Zum Schluß werden die Gehörgänge mit Watte verschlossen. An diesem Tag darf der Patient sich nach der Behandlung weder den Kopf waschen noch duschen.
Damit die Behandlung bei Ihnen zum Erfolg führt, planen Sie bitte drei Behandlungen pro Woche ein.

Paar = 3,50 Euro